Überspringen zu Hauptinhalt

Unsere beiden Konzerte in der reformierten Kirche Wetzikon und der reformierten Kirche Gossau ZH fanden ein erfreulich grosses Publikum, das uns am Schluss mit einem langanhaltenden Applaus bedachte. Dirigent Grégoire May wurde damit für seinen Mut belohnt, ein unkonventionelles Programm zusammengestellt zu haben, bei dem das Requiem von Johann Christian Rinck in einen Dialog mit verschiedenen weltlichen Gesängen trat. Er liess sich auch nicht aus dem Konzept bringen, als er einen Tag vor der Aufführung erfuhr, dass Organist Martin Kutruff erkrankt war. Umgehend organisierte er in der Person von Martin Rabensteiner, der uns bei unserem Probetag schon als Korepetitor zur Verfügung gestanden hatte, einen valablen Ersatz. Danke Martin Rabensteiner für dein kurzfristiges Einspringen und deinen absolut sicheren Auftritt!

Die vorgetragenen Lieder in verschiedenen Tonalitäten sorgten für einen äusserst stimmungsvollen Anlass und liessen den Sängerbund zur Höchstform auflaufen.

Die gute Stimmung blieb auch beim abschliessenden Nachtessen im “Rössli” Robenhausen auf hohem Niveau.

Bildlegende: Der Sängerbund Wetzikon mit den Solisten Philippe Jacquiard, Zacharie Fogal, Chasper Mani und Serafin Heusser sowie Organist Martin Rabensteiner in der reformierten Kirche Gossau ZH (Bild Eugenia Mashchenko)

An den Anfang scrollen
Datenschutz
Wir, Sängerbund Wetzikon (Vereinssitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Sängerbund Wetzikon (Vereinssitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: