Überspringen zu Hauptinhalt

Der gestrige Tag dürfte in die Annalen der Vereinsgeschichte des Sängerbunds Wetzikon eingehen: Er trat vor vollem Haus in der Tonhalle Zürich zusammen mit dem Männerchor Zürich, dem Männerxang Küssnacht und dem Tonhalle-Orchester unter der Leitung von Roger Widmer auf! Und Sängerbund-Dirigent Grégoire May kam als Schenk in Robert Schumanns «Das Glück von Edenhall» als dritter Solist neben Judith Schmid, Mezzosopran und Jason Kim, Tenor zum Einsatz. – Die weiteren Werke, die zur Aufführung gelangten: Ouvertüre zu «Manfred» von Robert Schumann, «Rinaldo» von Johannes Brahms, «Alt-Rhapsodie» ebenfalls von Johannes Brahms und «Weihe der Nacht» von Max Reger. Das Konzert erhielt vom Publikum einen tosenden Schlussapplaus.

An den Anfang scrollen